F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Sa 26 Apr 2014 - 18:19

Auch das ein echter Klassiker: Der Monaco Grand Prix 1996  Cool 


Der Start: Damon Hill führt das Feld Richtung Saint Devot vor Michael Schumacher der aufgrund zu viel Wheelspin einen schlechten Start von der
Pole weg hatte,dahinter dann die beiden Benetton mit Alesi,Berger und
Rubens Barrichello in seinem goldenen Jordan im Schlepptau.

Dieses Rennen sorgte von Anfang bis zum Ende für Spannung und Dramatik und am Ende sah mann gerade mal vier Autos im Ziel und mit Olivier Panis in seinem Ligier einen absoluten Überraschungssieger.Er und das Team welches Ihr Heimspiel feierten triumphierten damal also gemeinsam auf französich,monegassischem Boden  cheers es sollte auch zugleich sein erster und einziger Sieg in der Karriere des Olvier Panis bleiben und genau wie später auch einst Jarno Trulli 2004 gewann er als erstes Rennen ausgerechnet mit Monte Carlo das prestigeträchtigste im Formel 1 Kalender Very Happy


Profitierte vom Chaos und Pech anderer: Olvier Panis übernahm nach einem etwas schwierigen Beginn die Führung des Rennens.Favoriten wie Michael Schumacher der schon in der ersten Runde seinen Ferrari an die Leitplanke setzte oder auch Damon Hill mit Motorschaden in Führung liegend hatten enormes Pech.Auch ein Heinz Harald Frentzen vergab nach einem starken Beginn mögliche Siegeschancen als er sich an seinem Sauber den Frontflügel kaputt fuhr und so zum Notstopp musste  No 

Epische Bilder des Triumphs Very Happy cheers 




Grund zum Jubeln: Olvier Panis lässt sich bei der Auslaufrunde feiern Smile Aufgrund des Regens und der geringeren Durchschnittsgeschwindigkeiten der Autos ging das Rennen an die 2 Stunden Grenze womit mann am Ende eine Renndistanz von 75 Runden verbuchte und am Ende auch gerade mal nur vier Autos im Ziel sah  Shocked

Das Podest:
P1: Olvier Panis, P2: David Coulthard und P3: Johny Herbert Very Happy





Hier auch noch das ganze Rennen von Monaco 1996 Very Happy


Diesen Kanal habe Ich im übrigen erst vor kurzem aboniert also wenn ihr mal ganze Rennen sucht schaut mal vorbei Ich lege es euch selbstverständlich ans Herz  I love you Wink




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Gast am Sa 26 Apr 2014 - 21:13

Champ-92 schrieb:Ein Grand Prix an den sich bestimmt viele von euch erinnern können gerade wegen der Dramatik: Der Grosse Preis am Nürburgring 2005 Very Happy


Der Start zum Rennen: Kimi Räikkönen übernahm von Polesetter Nick Heidfeld die Spitze und führte das Feld als erster Richtung erste Kurve.

Die Formel 1 Saison 2005 entschied sich zwischen Fernando Alonso im Renault und Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes.Räikkönen der bis Dato als klar der schnellere von beiden galt führte den Grand Prix auch sehr lange und souverän an.Der Finne war aber auch dafür bekannt dass er gerade wenn er mal gut unterwegs war meistens auch sehr viel Pech hatte welches Ihm auch seine wohlverdiente WM im Jahre 2005 kosten sollte :(und auch an diesem Tag sollte es nicht anders sein.Schon zuvor fiel er beim Grand Prix in San Marino in Führung liegend aus ehe er sich dann mit zwei Siegen aus Spanien und Monaco schnell zurückmelden sollte.Einige Rennen danach sollte er am Hockenheimring ebenfalls in Führung liegend stehen bleiben ! Ihr seht also,Deutschland ist kein Kimi Pflaster denn schon 2003 fiel er am Ring mit Motorschaden aus und auch DA erneut in Führung liegend ! Der Iceman weiss also wie es ist auf Siegkurs auszufallen doch was kann es für einen Rennfahrer denn noch schlimmeres geben als nur in Führung liegend auszufallen ? Richtig ! Wenn dir sowas in der letzten Runde wiederfährt wie einst einem Alain Prost oder auch seinem Vorgänger und Landsmann Mika Häkkinen und siehe da auch die beide sassen im McLaren Shocked als ob das eine Art Fluch wäre  Question  Was war nun passiert ? Räikkönen fuhr sich nach etwa der Hälfte des Rennens einen Bremsplatten ein indem er seinen rechten Vorderreifen immer wieder auf der gleichen Stelle hat stehen / blockieren lassen.Das Problem: In der Saison 2005 waren keine Reifenwechsel erlaubt was von Kritikern schon davor als gefährlich und dumm bezeichnet wurde da mann ja wie mann es beim Indy Beitrag schon schön gesehen hat mit Menschenleben spielte.Mit der Zeit bekam Kimi leichte Vibrationen die sich dann von Runde zu Runde massiv verstärkten was natürlich kein gutes Zeichen war denn der Reifen drohte kurz vor Schluss zu zerplatzen und mann hoffte am McLaren-Mercedes Kommandostand dass der Michelin Gummi noch bis zum Ziel durchhält.Mann ging also alles oder nichts ! Die Devise: Entweder Sieg und die verdienten 10 Wm-Punkte oder der Crasch.Dann passierte tatsächlich das dramatische Szenario ! Kimi Räikkönens rechter Vorderreifen gibt bei Anfahrt zu Turn 1 entgültig nach und explodiert förmlich von der Aufhängung  Shocked somit waren der Sieg und auch die zehn Wm-Punkte leider dahin,unten eine kleine Fotostrecke zu diesem Drama.


Der Traum vom Sieg zerplatzt im wahrsten Sinne: In der letzten und 60.Runde gibt der rundenlange schlackernde rechte Vorderreifen nun entgültig nach und reisst von der Felge runter.


Nur noch Passagier: Unkontrollierbar segelt der Iceman nach dem Schaden Richtung Mercedes-Arena und Richtung der Kurve wo er seinen Reifen auch die meiste Zeit hat blockieren lassen.


Kurzer Schreckmoment für die Fans: Bei der Drehung Rückwärts trifft Räikkönen um ein Haar noch den im Honda fahrenden Jenson Button.


Gut zu sehen auch wie hier die Seile das Rad halten damit es nicht umherfliegt,in Sachen Sicherheit hat das alles wunderbar funktioniert Smile


Da Räikkönens Reifen noch vor der Anbremsphase geplatzt war hatte er noch sehr viel Speed drauf,er wurde bis ganz Richtung Kiesbett gedreht.


Im Reifenstapel und das Ende aller Siegesträume: Das Team und Kimi Räikkönen gingen anstatt auf Notstop alles oder nichts,leider ging sich das um eine Runde nicht aus.


Fassungslos und enttäuschend muss er sein Auto abstellen,der Racer in Kimi Räikkönen wollte natürlich den Sieg wer würde es Ihm verdenken Very Happy


Sagte Danke und holte sich so 10 Punkte: Für Fernando Alonso war es der fünfte Saisonsieg und machte somit weiter Kurs auf den Titel,vielleicht nicht sein verdientester Sieg aber für dieses Glück konnte er nunmal auch nichts da die Umstände bei Kimi Räikkönen sich so ergeben haben.


Das Podium des Grossen Preises am Nürburgring 2005:
P1: Fernando Alonso vor P2: Nick Heidfeld und P3: Rubens Barrichello

Hier ein Video der letzten Runden des Nürburgrings Very Happy


Hier auch die Reaktion der Premiere Kommentatoren Cool 


Meine Meinung und Fazit zum GP: Damals hab Ich genauso wie alle Räikkönen Fans gebetet dass der Reifen durchhält.Ich war schon damals mehr für Kimi als für Alonso ganz einfach weil der Bursche so genial gut Auto fahren kann und schon damals hervorragende Fähigkeiten hatte die kaum jemand im Feld besass.Auch weil er ganz klar der schnellere und bessere war in dieser Saison und er so ein Pech einfach nicht verdient hat.Klar spricht es sich im Nachhinein leicht dass er lieber hätte stoppen sollen dann wäre er vielleicht noch dritter oder vierter geworden doch das wollte mann nicht und ganz ehrlich wer hätte an seiner Stelle nicht das selbe getan.Solange mann den Helm auf hat willst du siegen und da hätte Ich es wohl genauso gemacht.Lieber mit dem Stolz ausfallen als an andere Plätze denken.Mit diesem Grand Prix erntete der Iceman auch sehr sehr grossen Respekt weil mann muss sich im Video mal anschauen wie der Reifen aussah  Shocked also schrecklich  Laughing und damit versuchte er zu Ende zu fahren ! Ich glaub so einfach getraut hätten sich das andere auch nicht,mann muss sich erstmal dann die heftigen Vibrationen auf den Geraden vorstellen da hat er die Strasse nicht nur doppelt sondern viermal gesehen xD.
Zwar ein bitterer Moment für alle Räikkönen Fans aber auch ein Beweis dass er es bis zum Schluss versucht hat und niemals ans aufgeben denkt Very Happy
Danke für deine ganze Arbeit! Es war so ein unfassbarer Grand Prix! Für mich der beste Grand Prix nach 2005 kamen nicht mehr so spannende außer evtl. Kanada 2011. Man hab ich da mitgefiebert. Ich weis es nicht mehr ganz genau an den Tag... Es war einfach nur unendlich traurig... Soviel Pech und dann das ganze Rennen dominiert und dann wird man so verascht vom Reifen! Very Happy Man, man, man. Das erlebt man nicht auch jeden Tag das der führende in der LETZTEN Runde ausfällt. Ich werde diesen Grand Prix nie vergessen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Sa 26 Apr 2014 - 22:57

Jop und nochmal thanks Kevin hab Ich gerne gemacht die Mühe war es allemal Wert Very Happy weil dieses Rennen für mich ein Klassiker ist Smile Da hast du Recht Kevin diesen Grand Prix werde Ich auch nicht vergessen weil der auf ewig in unserer aller Erinnerung verankert bleibt Very Happy Mich hätte es ja interessiert was wohl passiert wäre wenn sein Reifen da noch nicht kaputt gegangen wäre  Question vielleicht hätte Alonso ja irgendwann einen Angriff gewagt und Kimi hätte sich versucht zu verteidigen mann wird es nie wissen  Rolling Eyes aber mir gefällt es einfach wie cool der Iceman in dieser Situation war  Cool




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Wolverine am Do 1 Mai 2014 - 0:41



Wer kennt diesen Fahrer? Genau, es ist der Österreicher Roland Ratzenberger. Mittlerweile haben wir schon den 1. Mai, eigentlich wollte ich das gestern, anlässlich seines Todestages hier posten, aber gut.

Ratzenberger debütierte in der Formel 1, als er bereits 33 Jahre alt war. Er startete für das Team Simtek, dessen Auto wir oben sehen. In seinem ersten Grand Prix in Brasilien schaffte er es im schwachen Simtek nicht, sich zu qualifizieren. Beim großen Preis der Pazifik, gab er dann sein Renndebüt. Er wurde 11. Anschließend sollte der Grand Prix in San Marino/Imola folgen. Doch im Qualifying war es das letzte Mal, dass man Ratzenberger zu sehen bekam. Ein Teil seines Frontflügels brach ab, was zur Folge hatte, dass Ratzenberger seinen Simtek nicht mehr steuern konnte und mit ca. 300 km/h in die Mauer einschlug und bis in die "Tosa-Kurve" rutschte. Er erlitt einen Genickbruch, sowie viele schwerwiegende innere Verletzungen. Bereits wenig später war er tot.



Nach dem Unfall



Unmittelbar nach dem Einschlag



Ratzenbergers Österreich Helm hier nochmal genauer zu erkennen.

Übrigens nam Ratzenberger unter anderem an Langstreckenevents teil. Er schaffte es, in einem Vorjahreswagen ein Rennen für sich zu entscheiden, während andere mit aktuellen Wagen unterwegs waren.




Panther never stopps roaring!  15

Liga 1: Rennen: 49 | Siege: 5 | Podien: 19 | Poles: 2 | schnellste Rennrunden: 4 | Wm-Punkte: 431 | DNF's: 4 | Beste Platzierung: 1.(x5) |
Liga 2: Rennen: 8 | Siege: 4 | Podien: 6 | Poles: 1 | schnellste Rennrunden: 2 | Wm-Punkte: 99 | DNF's: 2 | Beste Platzierung: 1.(x4) |


Bisherige Teams:
Liga 1: Lotus /  / Williams /    /    / RB /  Caterham
Liga 2:

Erfolge:
1 x Liga-2-Weltmeister (seit 19.10.2014)
Vize-Weltmeister Liga 1 S4 (26.4.2015-11.10.2015)
Vize-Weltmeister Liga 1 S5 (seit 11.10.2015)
avatar
Wolverine
Rookiechampion

Anzahl der Beiträge : 808
Punkte : 1173
Bewertung : 166
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 21

https://www.youtube.com/user/1512Jake

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Gast am Do 1 Mai 2014 - 1:15

Es war eine Katastrophe mit Ansage. Dass die Autos nach dem Wegfall aller elektronischen Hilfen eigentlich zu schnell und zu unkontrollierbar waren, war eigentlich den meisten klar. Das hat sich bereits bei den Testfahrten mit den schweren Unfällen von JJ Lehto und Jean Alesi gezeigt. Clay Regazzoni wütete schon während des Wochenendes in Imola, die FIA würde die Fahrer zwar in schnellen, unkontrollierbaren Autos fahren lassen, allerdings an den Strecken nichts für die Sicherheit der Fahrer tun. Dass die Autos sehr schwierig zu fahren waren, hatte man in den ersten 2 Rennen gesehen, und nun kam die F1 erstmals auf einen sehr schnellen Kurs wie Imola, erlebte schon in den freien Trainings ungewöhnlich viele Zwischenfälle. Am Freitag hat dann, wie es Clay Regazzoni damals richtig formulierte, "Rubens Barrichello dann das letzte Quäntchen Glück der Formel 1 aufgebraucht". 

Für mich tragen sowohl die Verantstalter als auch die FIA eine Mitschuld an beiden Unfällen. Man wusste um die Gefährlichkeit dieser Strecke, insbesondere der Tamburello-Kurve, hat aber nie was gemacht. Man hat sich einfach aufs Glück verlassen, fest im Glauben, dass die Autos fahrende Panzer seien, die den Fahrer vor jedem Aufprall schützen. In Imola wurde man auf brutalste Weise des Besseren belehrt.  Evil or Very Mad 

Dabei muss man sagen, dass die Sicherheitsdebatte erst dann durch Sennas Tod wirklich angestossen wurde. Roland Ratzenbergers Tod hätte man wohl als bedauerlichen Betriebsunfall abgehakt. Mit Senna traf es dann aber den erfolgreichsten aktiven Fahrer. Danach gab es keine Ausreden mehr.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Do 1 Mai 2014 - 2:05

Danke für den Beitrag Jake Smile Ich werde dann Ayrton Senna übernehmen anlässlich zu seinem 20 jährigen Todestag.In Sachen Sicherheit habe Ich mich ja auch schon des öfteren geäussert und nehme auch stark an das sowohl Ratzenberger als auch Ayrton Senna überlebt hätten wenn sie die heutigen Sicherheitsstandarts schon damals gehabt hätten sprich feste Monocoques und noch bessere Überrollbügel.Ganz früher hatte Sicherheit noch keinen so grossen Stellenwert und Senna war einer von diesen Fahrern in der GPDA die für mehr Sicherheit waren Very Happy Bei Roland war es natürlich ganz fatal da er noch nichtmals einen Grand Prix bestreiten durfte nochmal nachträglich Rest in Peace Roland  Crying or Very sad #Keep Racing 4-Life now,then and 4-Ever  I love you




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Do 1 Mai 2014 - 19:26

Zu Ehren an Ayrton Sennas 20.Todestages poste Ich jetzt nochmal die Geschehnisse vom 1.Mai 1994 in Imola.



Ja es war ein trauriges und schreckliches Formel 1 Wochenende vom 29.April bis zum 1.Mai Crying or Very sad Erstmal dieser Horrorcrasch von Rubens Barrichello im Zeittraining am Freitag im Jordan dann einen Tag darauf der Österreicher Roland Ratzenberger (siehe Bericht oben) in der Qualifaktion der heftig mit seinem Simtek Richtung Tosa einschlug und seinen schweren Verletzungen erlag.Ich war nichtmal anderthalb Jahre auf der Welt als das passierte also noch ziemlich klein als dass Ich mich daran erinnern könnte aber mein Vater erzählte mir oft davon wie er es damals erlebt hatte.Ayrton Senna haderte schon das ganze Wochenende mit dem Set-Ups seines Williams und stand nach den ersten zwei Rennen gehörig unter Druck da Michael Schumacher die ersten beiden Rennen in seinem Benetton gewonnen hatte.



Mann sah Ihn nie lächeln er war oft verärgert und besorgt.Nach dem Crasch von Rubens Barrichello wollte er dringend zu seinem Landsmann hin und wissen wie es Ihm gehe,er bahnte sich seinen Weg förmlich zum Krankenhaus über einen Zaun.Als sich das Unglück von Roland Ratzenberger ereignete war er ebenfalls an der Unfallstelle vor Ort um zu sehen wie es dem Österreicher gehe.Irgendwann kam auch der Rennarzt Professor Sid Watkins zu Ihm und fragte Ihn folgenden Satz:"Ayrton du bist jetzt 3 mal Weltmeister,du bist der schnellste Mann der Welt,wieso hören wir nicht einfach auf und gehen angeln ?" Seine Antwort:"Sid Ich kann nicht aufhören !" Am Renntag dann sah mann eine Szene die mann vorher nie sah,Senna hatte seinen Helm auf dem Auto vor sich stehen und war 15 minuten vor dem Start sehr nachdenklich in sich gekehrt so als ob er gar nicht starten wolle.Generell herrschte eine sehr drückende Stimmung die an diesem Tag in der Luft lag Sad




Im Gespräch: Ayrton Senna links aus unserer Sicht und rechts daneben Rennartzt Sid Watkins der einen Tag zuvor Barrichello das Leben rettete.


Hatte er eine Vorahnung ? Ayrton Senna wie mann Ihn noch nie zuvor vor einem Grand Prix gesehen hatte wirkte vor dem Start sehr ins sich gekehrt und besorgt,als ob er einen sechsten Sinn gehabt hätte und das Unglück auf sich zukommen sah.


Standen sich Nahe: Links Ayrton Senna im Williams Overal und rechts Michael Schumacher der 1994 für Benetton Renault unterwegs war.

Ayrton Senna wollte eine andere Sitzposition für seinen Williams-Renault und Adrian Newey der damals mit Ihm im Team zusammenarbeitete setzte das zusammen mit den anderen Ingieneuren so um dass mann die Lenksäule um ein paar Zentimeter "verkürzte" in dem mann ein Teil davon abgeschweisst hatte.Die alte Tamburello ging damals so gut wie voll ein schneller linksknick den mann mit weit über 200 Sachen fuhr.Zu seinem Unfall danach gab es mehrere Theorien wie es zum Crasch kam.Was mann aber aus seiner Onboard sehen kann ist dass er noch mitten in der Kurve plötzlich geradeaus schiesst.An dieser Stelle setzten die Autos immer brutal auf den Bodenwellen auf worüber sich schon auch zuvor sein Teamkollege Damon Hill immer mal wieder beklagt hatte,später auch Senna selbst.Die erste und natürlich logischste Theorie war dass die lenksäule an der Schweissstelle gebrochen war und Senna so keine Kontrolle mehr über seinen Wagen hatte.Mann sagt sich auch dass es die Reifentemperaturen gewesen seien was Ich allerdings ganz ausschliesse da mann schon 7 Runden gefahren hatte und die Reifen längst warm sind.Der Aufprall an sich war zwar hart aber keiner rechnete mit dem schlimmsten,Michael Schumacher der hinter Ihm fuhr sah den Unfall seines grossen Idols vor seinen eigenen Augen Sad


















Ayrton Senna wurde zwar an Ort und Stelle versucht wiederzubeleben doch an der Körpersprache konnte mann nach dem Unfall erkennen dass es nicht gut um Ihn stehe.Wenige Sekunden nach dem Unfall bewegte sich sein Kopf mal leicht doch das waren lediglich die Nerven.Sid Watkins sagte da dass Ihn die Seele schon verlassen habe.Der Brasilianer wurde mit dem Hubschrauber ins Spital gefolgen.Die Kopfverletzungen aber waren zu schwer,sein Herz habe zwar geschlagen doch er wurde für Hirntot erklärt.Die Lenksäule hat sich durch seinen Helm gebohrt.Wäre das Teil vielleicht nur 15 Zentimeter anderes entlang durchgebrochen hätte er es überlebt Sad


Sennas schwer zerstörter Williams nach dem Unfall: Das Wrack wurde später nach Bologna überführt um den Hergang vor Gericht zu untersuchen.

http://www.ayrtonsenna.de/Lenkstange.htm



Später wurde die gefährliche Tamburello durch eine Schikane entschärft den Namen trug diese Kurve durch einen Fluss der sich dahinter verbarg was es umso schwieriger machte etwas zu der Zeit zu versetzen.Nach Sennas Unfall wurden höhere Sicherheitsvorkehrungen getroffen.Bis heute ist Ayrton Senna der letzte Todesfall in einem Formel 1 Rennen.






Eine Bronzestatue zum Andenken des grossen Ayrton Senna: Wir von der Formel 1 Clan Liga FTP sagen Rest in Peace Ayrton Senna da Silva #Keep Racing 4-Life du bleibst in unserer Erinnerung und in unserem Herzen  I love you Very Happy




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am So 4 Mai 2014 - 21:23

Hier ein Grand Prix an den sich sicherlich die meisten vorallem Fans aus der Schweiz in Hinwil auf immer erinnern werden: Der Grosse Preis von Kanada in Montreal aus dem Jahre 2008 Very Happy


Der Start zum Grand Prix: Lewis Hamilton führt das Feld Richtung 1.Kurve dahinter dann der spätere Sieger Robert Kubica dicht gefolgt von Weltmeister Kimi Räikkönen und Nico Rosberg.



Das damalige Bmw-Sauber F1 Team (welches 2006 gegründet wurde) bestehend aus der Fahrerpaarung Nick Heidfeld und Robert Kubica galt als stark in der laufenden 2008er Saison allen voran Robert Kubica.Nachdem mann im Jahr zuvor noch klar als dritte Kraft hinter der Scuderia Ferrari und Mclaren-Mercedes galt war mann im Jahre darauf voll auf Augenhöhe mit der Konkurrenz ! Allerdings gelang den Eidgenossen aus der Schweiz  bis Dato weder ein Sieg noch ein Doppelsieg doch gerade das sollte sich am 8.Juni 2008 endlich ändern Very Happy

Hier noch ein paar Bilder zum Grand Prix:




Allerdings machte dieser Grand Prix auch nicht vor Kuriositäten und Chaos halt doch was wäre Montreal ohne Chaos  Laughing ? Scheinbar nur eine Fussnote im Rennkalender aber genau deshalb lieben wir ja alle Kanada weil es nie oder selten ein Rennen ohne Saftey Car Phasen dort gibt.Nach einem Unfall von Adrian Sutil kam das Saftey Car mit Bernd Mayländer zum ersten mal zum Einsatz.Bei der Boxenausfahrt allerdings kam es dann zu einem sehr peinlichen Auffahrunfall ausgelöst durch Lewis Hamilton der die rote Ampel übersah und genau auf Kimi Räikkönens Ferrari draufklatschte.Beide Siegkontrahenten mussten daraufhin das Rennen aufgeben.Hamilton und auch Nico Rosberg bekamen für dieses Vergehen in Frankreich eine Rückversetzung um zehn Plätze.


Unfall bei der Boxenausfahrt: Kimi Räikkönen im Ferrari vorne links neben Robert Kubica im Bmw Sauber stehend rechts wird von Lewis Hamilton im Mclaren-Mercedes am Heck getroffen.


Das frühe Aus zweier Siegkanidaten: Der Iceman Kimi Räikkönen und Vizeweltmeister Lewis Hamilton mussten daraufhin beide Ihre Autos ungewohnt früh abstellen.


Hitzige Diskussion: Champion Kimi Räikkönen war über Lewis Hamiltons fragwürdige Aktion alles andere als begeistert.


Dieses Mallheur nutzten vorallem die Bmw-Sauber Fahrer und mann war nicht nur schnell sondern hatte auch eine gute Rennstrategie um das Rennen auf dem Circuit Gilles Villeneuve von da an sicher nach Hause zu fahren Smile Die Reihenfolge blieb bis zum Schluss dann unverändert der Pole Robert Kubica führte vor "Quick Nick" Nick Heidfeld den Grand Prix an  Cool 






Feierte seinen ersten und einzigen Grand Prix Sieg: Der Pole Robert Kubica holte sich seinen ersten Karriereerfolg und es war auch zugleich der erste Sieg / Doppelsieg für das Hinwiler Sauber Team denn als Motorenhersteller BMW hatte mann schon in der Vergangenheit viele Einzelsiege gefeiert.Das spezielle an dem Sieg: Zuvor im Jahre 2007 hatte Robert Kubica einen Horrorcrasch den er aber glimpflich überstand und so Sebastian Vettel dann in Indianapolis sein Debüt als Ersatzfahrer geben durfte.Just ein Jahr später auf selbiger Strecke feierte er dann seinen ersten Sieg in der Königsklasse welch eine Story  cheers 

Hier ein paar Jubelszenen vom Racer aus Krakau Smile



Fallen sich in die Arme: Sportchef Dr.Mario Theissen und sein Fahrer Robert Kubica im Freudentaumel über den grossen Sieg Very Happy



Das Podium mit den drei besten des Rennens aus Kanada 2008 Very Happy

P1: Robert Kubica / Bmw-Sauber
P2: Nick Heidfeld / Bmw-Sauber
P3: David Coulthard / Red Bull


History in the Making: Das erste 1 und 2 in der Geschichte für Bmw-Sauber eingefahren durch Robert Kubica und Nick Heidfeld, welch ein Erfolg für dieses Team  cheers 

Mein Fazit: Kann mich noch sehr gut an dieses Rennen erinnern habe mich damals so sehr gefreut für Robert Kubica da er schon damals einer meiner Lieblingsfahrer war aber natürlich auch für das Team denn Ich wohne ja seit Jahren in Hinwil also ganz in der Nähe bei Sauber und habe mich massiv mit Ihnen gefreut.Noch heute drücke Ich Sauber manchmal die Daumen ganz klar Very Happy


Zuletzt von Champ-92 am Mo 5 Mai 2014 - 0:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Mo 5 Mai 2014 - 0:49

Deutsche Kollision am Albert Park / Melbourne GP 2005



Die Saison 2005 sollte für Michael Schumacher alles andere als rund verlaufen.Die ersten zwei Rennen in Melbourne und Sepang ging mann lediglich mit einer F2004 "B Spezifikation" an den Start soll heissen da alle Pläne über den Haufen geworfen wurden musste mann auf den neuen F2005 erst bis Bahrain warten  No in diesem Rennen war Michael Schumacher nach einer Aufholjagd von ganz hinten gestartet und eigentlich auch ganz solide unterwegs.



Nick Heidfeld im Bmw-Williams hinter Schumacher wollte in Turn 3 zum überholen ansetzen allerdings sollte dies nicht wie gewünscht für "Quick Nick" ablaufen und es kommt in Runde 43 leider zu einer deutschen Kollision zum Saisonauftakt im Albert Park !


Deutsches Duell mit Folgen für beide: Nick Heidfeld links im Bmw-Williams neben Michael Schumacher im Ferrari rechts versucht vorbeizukommen,schafft es aber nicht mehr seinen Wagen runterzubremsen und versucht instinktiv über die Wiese eine Kollision zu vermeiden da er keinen Platz mehr gehabt habe.


Und da war es schon passiert: Heidfeld nimmt Michael in Runde 43 auf die Hörner,beide müssen wenig später das Rennen aufgeben.


Beide Fahrer im Kiesbett: Während für Nick Heidfeld das Rennen an Ort und Stelle beendet war versuchte Michael Schumacher derweil weiterzufahren und à la Nürburgring 2003 Hilfe von den Streckenposten anzunehmen was auch erlaubt ist wenn der Motor noch läuft.Tatsächlich schob mann Ihn dann raus doch sein Ferrari war nach der Kollison krumm und nicht mehr weiter fahrtauglich.


Der bittere Ausfall für den Champion: Michael Schumacher erlebte einen rabenschwarzen Auftakt in die Saison 2005 und musste geradeaus in die Box  Sad Das Rennen gewann damals Giancarlo Fisichella im Renault vor Schumachers Teamkollegen Rubens Barrichello und Fernando Alonso ebenfalls Renault.

Hier die Kollision zwischen Michael Schumacher und Nick Heidfeld im Video:


Schuldfrage ? > Wer Michael Schumacher kennt der weiss dass mann an dem nicht so leicht vorbeikommt auch bringt er seine Gegner meistens in die Position ob mann Ihn abräumt oder in die Lücke sticht und da noch eine Lücke für Heidfeld offen war würde Ich durchaus sagen dass es eine Rennkollision war denn dieses eine aus unserer Sicht links "rüberziehen" gegen Heidfeld was Ihr da seht war kein ins Gras drücken und es war auch noch Platz auf der Strecke da.Heidfeld konnte aber aufgrund dieser Ablenkung nicht mehr das Auto runterbremsen und rutschte so über die Wiese anders gesagt hatte er keinen Platz mehr doch Michael gibt immer soviel Platz wie maximal nötig.Eigentlich hätten beide die Kollision mit guter Reaktion vermeiden können indem entweder Schumi zum Beispiel etwas runtergebremst und die Lenkung aufgemacht hätte oder aber Heidfeld volles Rohr quer über die Wiese wäre.Im Nachhinein spricht es sich immer leicht und es braucht immer zwei in so einer Situation.Selbst die Rennleitung stuffte das Manöver als "Rennunfall" ein auch richtig wie Ich finde.Beide haben das dann ganz schnell abgehakt  Cool Was denkt Ihr 50/50 oder gibt es da einen schuldigen ? Ich bin der Meinung wenn MSC den Nick absichtlich rausgedrückt hätte dann wärs sein Fehler aber to me thats Racing Very Happy




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Mi 30 Jul 2014 - 11:52

Der Grosse Preis von Brasilien / Interlagos 2007: Ein packendes WM-Finale !



Nach einer etwas längeren Pause im Nostalgiethread geht es jetzt endlich wieder weiter und Ich habe da wieder einen echten Leckerbissen aus dem F1 Archiv rausgeholt: Den GP von Interlagos aus dem Jahre 2007 und welch ein Rennen es war ! Very Happy

Das Rennen sollte wahrlich einen epischer Dreikampf in Sachen WM werden zwischen Lewis Hamilton 107 P. (Mclaren) Fernando Alonso 103 P. und Kimi Räikkönen 100 P. (Ferrari)

Die schlechteste Ausgangslage hatte also der Finne Kimi Räikkönen im Ferrari der mit 7 Punkten Rückstand nach Interlagos angereist war doch unmöglich ist nix besonders in der Formel 1.Nach Schumachers Rücktritt 2006 war Ich auch voll auf der Seite von Kimi und Ferrari.Genau wie Räikkönen selber glaubte Ich noch an die Chance auf den Weltmeistertitel und mann ging so nach dem Motto "alles oder nichts" an die Sache heran da mann eh nicht die beste Ausgangslage hatte und der Rest nicht in Ihrer Hand lag.Einzig und alleine Felipe Massa sollte noch nachhelfen und WIE ? Das erfahrt Ihr alles im Bericht.



Startschuss zum Rennen: Lokalmatador Felipe Massa (Ferrari) führt das Feld in die 1.Kurve dicht gefolgt vor Kimi Räikkönen (Ferrari),Lewis Hamilton (Mclaren),Mark Webber (Red-Bull) und Fernando Alonso (Mclaren)



Das Feld im Senna-S: Beide Ferrari Piloten Massa und Räikkönen voran dahinter Lewis Hamilton,Mark Webber und Fernando Alonso die sich dahinter einfädeln.



Lewis Hamilton im Abseits: Nach seinem Verbremser in Sektor 1 rutschte der Newcomer in die Auslaufzone und fiel vorerst mal ein paar Plätze zurück.


Für Lewis Hamilton aber sollte es noch schlimmer kommen denn
in Runde zwölf drückte Hamilton irrtümlich den Knopf für die Startsequenz an seinem Lenkrad. Daraufhin wechselte sein Wagen in die Neutralstellung und er musste das System neu starten. Resultierend daraus rollte Hamiltons Wagen (er konnte weder beschleunigen, noch schalten) für etwa eine halbe Runde, und fiel so auf den letzten Platz zurück.



Auf Aufholjagd: Lewis Hamilton musste sich nach seinem Missgeschick wieder nach vorne kämpfen und schaffte es schlussendlich bis auf den 7.Platz und verpasste den Titel am Ende lediglich um 1 Punkt.




Somit war der Weg frei für Kimi Räikkönen der auf Platz 2 liegend jetzt die Möglichkeit hatte mit einem Sieg auch den Titel perfekt zu machen.
Nichts einfacheres als das denn Ferrari hatte schon eine kluge Strategie im Sinn das Manöver an der Spitze gegen Felipe Massa so unauffällig wie möglich aussehen zu lassen.Beim letzten Boxenstopp ging Massa eine etwas langsamere Pace als Räikkönen so dass der Iceman schliesslich die Führung übernehmen konnte.Solange es so blieb konnte da auch ein Fernando Alonso an dritter Stelle liegend nichts ausrichten.



Geschichte in der Mache: Kimi Räikkönen holte in seinem sechsten Formel 1 Jahr und nach zwei Vize-Meisterschaften 03 und 05 den ersten Titel und das mit Ferrari ! Er holte die Meisterschaft mit lediglich einem Zähler Vorsprung.

Hier noch mehr Jubel Bilder vom Iceman Kimi Räikkönen  Cool 











Hier das Podium mit den ersten drei:
1. Kimi Räikkönen (Ferrari)
2. Felipe Massa (Ferrari)
3. Fernando Alonso (Mclaren)

Rennresultat:


Pressekonforenz nach dem Rennen:

Auch Schweiger können reden  Cool  Kimi nach
dem Titel wie ein Wasserfall  Laughing herrlich Smile


*Nach dem Rennen stellte die FIA zu niedrige Benzintemperaturen bei den Fahrzeugen von BMW-Sauber und Williams-Toyota fest. Die Rennkommissare sahen aber von einer Bestrafung ab und bestätigten das Rennergebnis offiziell. McLaren-Mercedes legte gegen diese Entscheidung Protest ein. Dieser wurde jedoch von der FIA am 16. November 2007 als unzulässig verworfen.

Mein Fazit: Dieses Rennen war einfach nur toll ! Ich weiss noch wie Ich die ganze Woche über sagte dass Kimi Weltmeister wird und das schaffen kann.Wenn es nach meiner Meinung geht hat Lewis Hamilton den Titel doch schon ganz klar in China weggeschmissen als er diesen peinlichen Fehler in der Boxeneinfahrt machte.Vor diesem Rennen hatte Räikkönen noch ganze 17 Punkte Rückstand das muss mann sich mal vorstellen  Shocked also da rechnet mann doch nie und nimmer damit dass mann einen solchen Abstand in zwei Rennen aus der Hand gibt doch Ferrari und Räikkönen waren einfach clever.Mann hat einfach gefahren und so alles abgestaubt und danke gesagt.Fernando Alonso hat seinen 3.Titel damals im Regen von Fuji verloren wenn mann mich fragt.Hätte er da nur gepunktet wäre ALLES anders gekommen.Alleine daran sieht mann wie wichtig ist es zu punkten da sich sämtliche Szenarien noch abspielen können wie z.b.das mit Hamilton im letzten Rennen.Laien würden jetzt sagen dass Räikkönen Glück gehabt habe also das sehe Ich anders.Am Ende der Saison wird nunmal zusammen gerechnet und zum Schutz des Icemans sei gesagt dass er selber ja schon früh Ausfälle hatte wie z.b.Barcelona oder auch Nürburgring und da kann mann auch mal Glück haben.Mann nennt dies auch "Ausgleich der Gerechtigkeit".Von den Jahren 2003 und 2005 nicht zu schweigen also mindestens zwei Meisterschaften aufgrund Pleiten,Pech und Pannen die er da bei Mclaren-Mercedes damals verloren hatte.Lustigerweise holte er seinen ersten Titel gleich mal im ersten Jahr für Ferrari was auch noch keiner geschafft hatte #Respekt denn am Ende zählt nicht ob Glück oder Pech sondern das Resultat.Hamilton und Alonso haben durch Ihren eigenen Psychokrieg genug verloren und Punkte liegen lassen.Die Konstrukteursmeisterschaft hatte mann nach der Spionageaffäre eh schon an Ferrari abgeben müssen und noch 100 Millionen Dollar Strafe gabs dafür als saftige Buse zusätzlich obendrauf.McLaren-Mercedes also war der grosse Verlierer der Formel 1 Saison 2007 während mann bei Rot genug Grund zum jubeln hatte Wink  cheers




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Gast am Mi 30 Jul 2014 - 12:33

Hier die Highlights im Video von diesem Legendären Rennen Smile


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Gast am Mi 30 Jul 2014 - 12:41

Danke Jungs!  cheers 
Ich kann mich noch richtig gut Erinnern wie ich und meine Eltern gejubelt haben und dadrauf einen getrunken haben! Man war das geil! *---* Und das ist schon wieder über 7 Jahre her... ;(

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Fr 1 Aug 2014 - 13:01

Besondere Designs (2) : Michael Schumachers Monza Helm 2004



Nach dem Ich mal vor ein paar Monaten den "Black Nose" Ferrari F2001 aus Monza 2001 in den Nostalgiethread gepostet habe anhängend mit dem Indy 2001 Helm von Schumacher dachte Ich mir solche Beiträge mit "Besondere Designs" zu betiteln also wäre dies jetzt die zweite Ausgabe davon Very Happy



Schumis Monza Helm von der Seite in all seiner Pracht Very Happy *-*


Rückansicht des Helmes samt HANS System hier sehr gut
auch mal das grün erkennbar Smile



Der Blick von hinten und auch das übliche Ferrari Emblem an der Rückseite  I love you  Cool Wunderschööön  Laughing 


Hier Bilder wo Schumi diesen Helm trägt Very Happy






Michael Schumacher Qualifying Italy / Monza 2004 PURE SOUND 



Hier seht Ihr Schumi mit diesem Helm in Action ! Smile




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Fr 1 Aug 2014 - 19:25

Der grosse Preis von Malaysia / Sepang 2012:
Die Wiedergeburt eines Champions !




Auch ein Rennen an das sich die meisten von uns noch erinnern werden da es nicht allzu lange her ist Smile Der Sepang Grand Prix 2012 und es sollte der grosse Tag des Fernando Alonso werden.Anfangs der Saison waren Mclaren-Mercedes mit Jenson Button und Lewis Hamilton sehr stark unterwegs aber auch der Rekordweltmeister Michael Schumacher in seinem Mercedes präsentierte sich sehr gut.Red Bull Racing das amtierende Weltmeisterteam mit Sebastian Vettel hatte zu Beginn der Saison etwas Pech und von einer Dominanz wie in der vorherigen Saison 2011 konnte mann bislang nur träumen.Doch auch bei Rot sah mann die Lage kritisch da der Ferrari sowohl vom Handling als auch von der Performance her mehr einer zickigen Diva als einem erfolgreichen Renner glich.



Die Startphase hatte es in sich als das Feld sich in die ersten Kurven sortierte und schon kurz nach Sektor 1 auf dem Bergaufstück kommt es zum Gernagel zwischen Rekordweltmeister Michael Schumacher und Romain Grosjean.
Der Lotus Fahrer machte Schumachers Hoffnungen auf ein Topresultat schnell zu nichte als dieser Ihn leicht am Hinterrad trifft und anschliessend umdreht.Michael Schumacher fiel weit bis ans Ende des Feldes zurück und sollte anschliessend nur 10.werden und einen mageren Punkt mitnehmen.



Die Startphase: Lewis Hamilton (Mclaren) in Front dicht gefolgt von Stallkollege Jenson Button (Mclaren),Michael Schumacher (Mercedes) und Romain Grosjean (Lotus)

Zu Beginn des Rennens regnete es noch ganz leicht weshalb die Fahrer mit Intermediates Reifen gestartet sind (neu erkennbar an der grünen Flanke an den Pirellis).Später jedoch kam es zu heftigeren Regenschauern wie mann das so aus Sepang gewohnt war (Bsp.2001 oder auch 2009).Der Regen mischte nochmal alles durcheinander und so kam es nicht mehr unbedingt drauf an wer das beste Auto hatte sondern wer mit den Bedingungen als Fahrer am besten klar kam.So zum Beispiel kristallisierte sich Sergio Perez (Sauber) in seinem erst zweiten Formel 1 Jahr als potenzieller Siegesaspirant in diesem verrückten Rennen heraus  Shocked Generell war und sollte Sauber in der Saison 2012 für Ihren starken Rennspeed bekannt sein wenn mann mal im Quali geschwächelt hatte.Offenbar schien dieser Sauber eines der "Reifenschonendsten" und besten Autos im Long Run zu sein Smile Dies zeigte sich von Runde zu Runde denn Perez knallte eine schnelle Runde nach der anderen in den Asphalt von Sepang doch nur einer sollte Ihm da noch zuvor kommen nämlich kein anderer als Fernando Alonso (Ferrari).


Legte eine erstaunlich schnelle Pace an den Tag: Sergio Perez (Sauber) vorne im Bild gefolgt von Kimi Räikkönen (Lotus),Pastor Maldonado (Williams) und Felipe Massa (Ferrari)


Noch mehr Grand Prix Bilder:  Cool 




Einer sollte ein Rennen zum vergessen haben nämlich Weltmeister Sebastian Vettel der wenige Runden vor Schluss einen Reifenschaden auf der Gegengeraden hinnehmen musste.Zuvor aber kam Ihm der überrundete Narain Karthikeyan im HRT noch in die Quere den er dann in seinem Ärger als "indische Gurke" beschimpft hatte.Also alles in allem ein schwarzer Sonntag für den Heppenheimer der einen schwierigen Beginn in die Formel 1 Saison 2012 erlebte.



Musste sich nach dem Rennen noch so einges anhören: Narain Karthikeyan (HRT) im Bild vorne vor Sebastian Vettel (Red Bull) hinten wurde vom Weltmeister hart kritisiert.


Und da macht es *peng* : Sebastian Vettels linker Pirelli Hinterreifen löste sich nur wenige Runden vor Schluss in seine Bestandteile auf was den Weltmeister wenig später ungeplant zu einem Notstopp zwang.


An der Box angekommen: Für den Heppenheimer war nach diesem Debakel kaum mehr was zu retten am Ende nur der 11.Platz und somit Blech ohne WM-Punkte.



Die Frage lautete jetzt also: Wer holt den Sieg nach Hause ? Fernando Alonso im Ferrari oder doch Sergio Perez im Sauber.Beide lieferten sich bis zum Ende eine erbitterte "chasing" um den Sieg und klar war das Sergio Perez der schnellere von beiden war doch wenige Runden vor Schluss passiert dem Rookie genau das was eben nicht in so einer Phase passieren sollte nämlich ein Fahrfehler ! Er verbremst sich Eingangs der vorletzen Kurve vor der Gegengeraden,kommt von der Ideallinie ab und verliert all den Schwung den er soeben auf den Asturier gut gemacht hatte.Mann sagt sich auch dass er das absichtlich gemacht haben solle aufgrund dessen weil Ferrari die Hinwiler mit Ihren Motoren beliefert doch einem Rookie kann sowas schnell mal passieren alles andere sei mal dahin gestellt Wink




So aber holte sich Fernando Alonso im Ferrari den Sieg ab auch wenn Sergio Perez am Ende wieder näher ran kam reichte es doch "nur" zu Platz 2 für den Mexikaner aber dennoch eine absolute Glanzvorstellung des Rookies der sich sein erstes F1 Podium abholte.Auch wurde er im Parc Férme und auf dem Podium wie ein kleiner Sieger gefeiert Very Happy Den Sieg aber holte Alonso und zeigte wiedermal allen was er Wert war.Über Teamradio funkte Renningenieur Andrea Stella Ihm:"We are so proud of you so proud of you and of the Team" zu deutsch "Wir sind so stolz auf dich...so stolz auf dich und auf das Team" Smile


Bilder des Jubels: Der Samurai hat es allen gezeigt Very Happy







Das Podium mit den ersten drei Piloten:

1. Fernando Alonso (Ferrari)
2. Sergio Perez (Sauber)
3. Lewis Hamilton (Mclaren-Mercedes)

Rennergebnisse:



F1 Malaysia Grand Prix 2012 / Highlights
Very Happy


Mein Fazit: Ein sehr spannendes und unterhaltsames Rennen vom Anfang bis zum Schluss.Man of the Race war für mich zu einem auch Sergio Perez der eine sensationelle Leistung zeigte aber natürlich auch Fernando Alonso der da meiner Ansicht nach einer seiner besten Rennen gefahren hat.Ob mann jetzt ein Fan von Alonso ist oder nicht aber so eine Leistung muss mann als echter Racefan von Herz neidlos anerkennen das war wahrlich eine Meisterleistung so früh in der Saison schon mit solch unterlegenem Material zu siegen und dass es so war sah mann ja auch an Felipe Massa.Dieser sollte sich erst ab Saisonhalbzeit erst wirklich mit dem Ferrari anfreunden doch vorerst war Alonso da der Herr im Haus.Auch übernahm er ja nach diesem Sieg die WM-Führung.Zugegeben bin Ich vielleicht nicht ein grosser Fan seines Temperaments (Bsp.2005 und 2006 Renault Zeiten) aber dass der Kerl fahren kann steht ja wohl ausser Frage.Mann muss sich ja nur mal seine Starts oder auch Überholmanöver anschauen so ein Talent kommt nicht von ungefähr und da kann er wie Ich es einst schon mal sagte "auf seine Gottgegebenen Qualitäten stolz sein" Very Happy Mal ehrlich auch heute sieht es mit Ferrari ja nicht besser aus und erst vor kurzem in Ungarn bescherrte er der Scuderia mit Platz 2 das bislang beste Saisonresultat 2014 #Respekt Smile Auch wurde ja der F2012 zu Beginn der Saison als "Legoauto" verspottet aufgrund dieses faltigen Höckers vorne  Laughing Nichtmal Fernando Alonso selber hatte damit jemals gerechnet doch er selber gibt nie auf egal was kommt und er versucht mit der Mühle immer das bestmögliche Resultat zu erzielen das ist Fakt Wink Bin sowieso gespannt wie lange Ferrari Ihn noch halten will neulich gab es ja Gerüchte mann habe Ihm einen Vertrag bis 2019 vorgelegt und Alonso selber will ja seine Karriere bei Rot beenden.Klar frisst es Ihn innerlich auf dass es bislang noch immer nix mit der WM wurde da nenne Ich nur 2010 oder eben 2012 wo Ich es Ihm echt gegönnt hätte jedoch sei da gesagt dass jeder sich bei der Scuderia schwer tut wenn er erst mal drin ist.Ich bin ehrlich Räikkönen und Massa hatten 2007 und 2008 noch das Glück dass sich die Regeln nicht geändert haben und die Autos noch von 2006 aus weiter in die richtige Richtung entwickelt wurden doch schon 2009 ging es steil bergab.2010 war der F10 dann wieder stark doch von 2011 bis jetzt 2014 haben die Roten schwere Zeiten vor sich und Ich bin der Meinung dass wenn mann so eine Einstellung weiter einschlägt es auch in Naher Zukunft nix mit einem Titel werden kann wenn mann nicht schleunigst im Werk Druck macht und richtige Leute holt."Leadership" zu deutsch "Anführerschaft" ist das A und O mit Alonso magst du vielleicht einen Fahrer haben aber das ist es auch schon,da braucht es das rote eingespielte Ballet von damals um wieder erfolgreich zu werden Smile




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Wolverine am Fr 1 Aug 2014 - 20:17

Wiedermal toller Rennbericht Champ cheers Ich wollte mir demnächst auch nochmal ein vergangenes Rennen raussuchen und hier was posten. Respekt auch, dass du solche langen Berichte (plus Bilder) mit dem Handy verfasst. Smile An das Rennen erinnere ich mich noch sehr gut (so lang isses ja auch noch nicht her Laughing ). Habe damals Perez die Daumen gedrückt, vorallem weil es der erste Sieg für Sauber gewesen wäre. Smile Die Saison 2012 war meines Erachtens nach Alonsos Saison, denn der Ferrari war zu jeder Zeit schwächer als der Red Bull - man war hier zum Beispiel ja auch schlechter als Kundenteam Sauber  Shocked - und leider hat Ferrari es im Gegensatz zu Red Bull (oder sollte ich sagen Newey Very Happy ) nicht hinbekommen, das Auto entscheidend zu verbessern, während Vettel im Red Bull ab einem bestimmten Zeitpunkt anfing, das Fahrerfeld wieder zu dominieren. Der Weltmeistertitel wäre hier für Alonso nur gerecht gewesen, eben auch wegen solchen Rennen wie hier in Malaysia, er hat unglaubliches aus dem Auto herausgeholt und tut das auch mit dem jetzigen. Smile Vettel war 2012 für mich kein Weltmeister, denn den Titel hätte Alonso deutlich mehr verdient gehabt.




Panther never stopps roaring!  15

Liga 1: Rennen: 49 | Siege: 5 | Podien: 19 | Poles: 2 | schnellste Rennrunden: 4 | Wm-Punkte: 431 | DNF's: 4 | Beste Platzierung: 1.(x5) |
Liga 2: Rennen: 8 | Siege: 4 | Podien: 6 | Poles: 1 | schnellste Rennrunden: 2 | Wm-Punkte: 99 | DNF's: 2 | Beste Platzierung: 1.(x4) |


Bisherige Teams:
Liga 1: Lotus /  / Williams /    /    / RB /  Caterham
Liga 2:

Erfolge:
1 x Liga-2-Weltmeister (seit 19.10.2014)
Vize-Weltmeister Liga 1 S4 (26.4.2015-11.10.2015)
Vize-Weltmeister Liga 1 S5 (seit 11.10.2015)
avatar
Wolverine
Rookiechampion

Anzahl der Beiträge : 808
Punkte : 1173
Bewertung : 166
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 21

https://www.youtube.com/user/1512Jake

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Fr 1 Aug 2014 - 20:33

Wolverine schrieb:Wiedermal toller Rennbericht Champ cheers Ich wollte mir demnächst auch nochmal ein vergangenes Rennen raussuchen und hier was posten. Respekt auch, dass du solche langen Berichte (plus Bilder) mit dem Handy verfasst. Smile An das Rennen erinnere ich mich noch sehr gut (so lang isses ja auch noch nicht her Laughing ). Habe damals Perez die Daumen gedrückt, vorallem weil es der erste Sieg für Sauber gewesen wäre. Smile Die Saison 2012 war meines Erachtens nach Alonsos Saison, denn der Ferrari war zu jeder Zeit schwächer als der Red Bull - man war hier zum Beispiel ja auch schlechter als Kundenteam Sauber  Shocked - und leider hat Ferrari es im Gegensatz zu Red Bull (oder sollte ich sagen Newey Very Happy ) nicht hinbekommen, das Auto entscheidend zu verbessern, während Vettel im Red Bull ab einem bestimmten Zeitpunkt anfing, das Fahrerfeld wieder zu dominieren. Der Weltmeistertitel wäre hier für Alonso nur gerecht gewesen, eben auch wegen solchen Rennen wie hier in Malaysia, er hat unglaubliches aus dem Auto herausgeholt und tut das auch mit dem jetzigen. Smile Vettel war 2012 für mich kein Weltmeister, denn den Titel hätte Alonso deutlich mehr verdient gehabt.

Jop da kann Ich dir an allen Punkten wiedermal nur zustimmen Wink ach ja und danke nochmals und stimmt Ich musste derzeit zwar alles am Handy machen aber Ihr wisst ja wie leidenschaftlich Ich da bin und da sind mir solche Berichte es dennoch alle mal Wert Very Happy Auch hatte Ich eh Langeweile und nehme mir dafür immer gerne Zeit auch für euch selbstverständlich damit Ihr was zum lesen habt Smile Ja was die Sache mit Alonso betrifft gebe Ich dir auch absolut Recht,was Fahrerklasse angeht hätte ER den Titel 2012 mehr verdient gehabt aber eben wegen der beiden Startcraschs in SPA und auch Suzuka in denen er beidemal sehr unglücklich involviert worden war verlor er leider den Titel Sad Schade...denn er hätte da ja auch nur punkten müssen um es zu schaffen.Vorallem sein Gesicht in Interlagos 2012 damals werde Ich auch nie vergessen als er scheiterte in diesem Moment tat der Kerl mir echt Leid aber hey so ist Racing manchmal Very Happy Alonso Champ der Herzen 2012 ähnlich wie Felipe Massa 2008 kann mann sagen Smile




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Sa 2 Aug 2014 - 13:46

Besondere Designs (3) : Anthony Davidsons Lucky Strike 555 B.A.R. Honda



Ein für mich sehr schöner um nicht zu sagen geiler Wagen *-*  Laughing der BAR Honda aus dem Jahre 2004 hier bei der damaligen Premiere des Kurses in China / Shanghai Very Happy Wer sich noch ganz genau an die 2004er Formel 1 Saison erinnert wird wissen dass Anthony Davidson damals immer mal als Freitagsfahrer in den freien Trainingssessions tätig war und zum Einsatz kam.Das besondere bei Ihm waren immer wieder die besonderen Lackierungen die er während dieser Saison getragen hatte Very Happy Meines Wissens nach hatte er wirklich mehrere,die Stammfahrer Jenson Button und Takuma Sato jedenfalls trugen an diesem Wochenende jeweils die neuen 555 Schriftzüge auf den Autos und die neuen blauen Overalls Very Happy Das blau lackierte Auto also fuhr nur Davidson selbst Wink Auch 2006 sollte dann ein wenig 555 blau auf den BAR Honda erkennbar sein (auch in China / Shanghai).



Wer sich an die 1999er Saison erinnert oder diese als echter F1 Fan auf alten Aufnahmen mal angeschaut hat (Youtube) wird durchaus wissen was es mit der damaligen 555er Lackierung auf sich hat nur damals 99 war der BAR Honda zweifarbig gehalten.Viele fanden den damals hässlich und Ich auch muss Ich gestehen xD.Auf der rechten Seite ist der 99er Honda in genau dem selben blau gehalten wie der 2004er Honda von Davidson zu sehen ist und links ist er weiss / rot lackiert.Ganz egal wie mann sich jetzt entscheiden würde aber in beiden Lackierungen würde der 99er Honda einfarbig viel schöner aussehen als so auf dem Bild Wink doch wenn mann mich fragt hätte Ich wohl schon damals das blau bevorzugt und ausgewählt Very Happy

Hier auch ein paar Schnappschüsse von diesem Wagen  Cool 







F1 China 2004 FP1 & FP2 - Anthony Davidson Onboard Action !


Hier seht Ihr den Testfahrer Anthony Davidson Nr.#35 mit dieser "Livery" im freien Training in Action Very Happy Gott wie schön das Auto aussah *-* Hab unter diesem Video vor Monaten mal ein Comment da gelassen also da werdet Ihr fündig werden wenn Ihr unten nachschaut Wink Das Auto ist mir eben stets in Erinnerung geblieben Smile

Zu den Liverys: Ich persönlich fände es ja gut wenn die aktuelle Formel 1 sich auch mal desöfteren zu einem Farbwechsel bekennen würde,macht auch den Sport attraktiver Very Happy In der Nascar zum Beispiel haben alle Fahrer jeweils Ihren Standart Decal mit dem sie immer fahren und dann noch zusätzliche Paint Schemes vom Sponsor *-* Smile In der MotoGP hat oder sieht mann das auch heute noch immer mal wieder jedoch auch nur zu besonderen Anlässen oder wenn ein Rennstall bei mehreren Sponsoren unter Vertrag steht aber ansonsten fände Ich das gut wenn mann sowas in der F1 mal öfters hätte was meint Ihr Very Happy ?

Es werden schon ziemlich bald noch weitere Ausgaben mit besonderen Designs aus der Vergangenheit von mir folgen hab mir da nämlich noch ein paar ganz tolle einfallen lassen Wink Wenn Ihr auch welche posten wollt dann nur zu vergesst aber nicht dann den entsprechenden Titel und die Nummerierung hinzumachen so wie bei mir Very Happy




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Wolverine am Sa 2 Aug 2014 - 13:58

Holla, was für ein geiler Wagen *-* Auch noch aus der guten "alten" F1 Zeit Very Happy Mir war er bis jetzt allerdings nicht bekannt, da ich 2004 noch nicht so aufmerksam die Trainingssessions verfolgt hatte. An die besondere Lackierung der beiden BAR Honda in Qualifying und Rennen erinnere ich mich allerdings Smile Meiner Meinung nach hätte BAR ruhig so antreten sollen und zwar die ganze Saison, 1999 haben sie das ja - einseitig Laughing - auch getan. Smile Jedenfalls ein sehr schönes Auto und auch wieder ein toller Beitrag  thumbs up Very Happy




Panther never stopps roaring!  15

Liga 1: Rennen: 49 | Siege: 5 | Podien: 19 | Poles: 2 | schnellste Rennrunden: 4 | Wm-Punkte: 431 | DNF's: 4 | Beste Platzierung: 1.(x5) |
Liga 2: Rennen: 8 | Siege: 4 | Podien: 6 | Poles: 1 | schnellste Rennrunden: 2 | Wm-Punkte: 99 | DNF's: 2 | Beste Platzierung: 1.(x4) |


Bisherige Teams:
Liga 1: Lotus /  / Williams /    /    / RB /  Caterham
Liga 2:

Erfolge:
1 x Liga-2-Weltmeister (seit 19.10.2014)
Vize-Weltmeister Liga 1 S4 (26.4.2015-11.10.2015)
Vize-Weltmeister Liga 1 S5 (seit 11.10.2015)
avatar
Wolverine
Rookiechampion

Anzahl der Beiträge : 808
Punkte : 1173
Bewertung : 166
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 21

https://www.youtube.com/user/1512Jake

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Wolverine am Sa 2 Aug 2014 - 15:50

Besondere Designs (4): Jaguar R5 "Ocean´s Twelve" Red Nose Monaco / M.Webber & C.Klien



Aus dem gleichen Jahr wie der B.A.R aus Champs Post, allerdings ein wenig früher, nämlich zum Monaco Grand Prix. Da neben Aston Martin und Land Rover auch Autos Jaguar in dem Film aufgetaucht sind, ließ man es sich nicht nehmen, das Formel 1 Team zum jährlichen Highlight in Monaco zu besuchen. Da der Grand Prix in Monte Carlo immer etwas besonderes ist, kam man auf die Idee, den Jaguar ebenso besonders zu gestalten. Der Jaguar, normalerweise eher grün mit weißen Seitenkästen und lediglich roter HSBc-Werbung gehalten, erhielt dadurch deutlich mehr rot. So wurde die komplette vordere Nase des Jaguars rot gefärbt und mit einem "Oceans Twelve" Schriftzug versehen



Auch der obere Teil der Motorenabdeckung wurde rot und mit "Ocean´s Twelve" Schriftzug bemalt. Obwohl ich den Jaguar gerade wegen der grünen Farbe mochte muss ich zugeben,  dass das schon ziemlich geil aussah Very Happy





Auch die Rennanzüge wurden angepasst, statt grün trug man an diesem Wochenende schwarz.


Die Fahrer Christian Klien (ganz links) und Mark Webber (ganz rechts) mit den Stars von Ocean´s Twelve, die die rote Spezialnase hochhalten Smile

Glück brachte das den beiden Jaguar-Piloten übrigens nicht. Beide schieden vorzeitig aus Sad



Ich finde es genau wie Champ schade, dass in Sachen Speziallackierung heute nichts mehr passiert, bzw. wenn, dann nur über die Helme. Früher gab es öfters solche Speziallackierungen an F1 Autos, wie zum Beispiel der Star Wars Red Bull oder der Red Bull von 2008 mit den vielen kleinen Bildchen drauf. Oder eben auch die BAR Hondas von 2004,2005 und 2006 Smile

Quelle (u.a.): formula1.com




Panther never stopps roaring!  15

Liga 1: Rennen: 49 | Siege: 5 | Podien: 19 | Poles: 2 | schnellste Rennrunden: 4 | Wm-Punkte: 431 | DNF's: 4 | Beste Platzierung: 1.(x5) |
Liga 2: Rennen: 8 | Siege: 4 | Podien: 6 | Poles: 1 | schnellste Rennrunden: 2 | Wm-Punkte: 99 | DNF's: 2 | Beste Platzierung: 1.(x4) |


Bisherige Teams:
Liga 1: Lotus /  / Williams /    /    / RB /  Caterham
Liga 2:

Erfolge:
1 x Liga-2-Weltmeister (seit 19.10.2014)
Vize-Weltmeister Liga 1 S4 (26.4.2015-11.10.2015)
Vize-Weltmeister Liga 1 S5 (seit 11.10.2015)
avatar
Wolverine
Rookiechampion

Anzahl der Beiträge : 808
Punkte : 1173
Bewertung : 166
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 21

https://www.youtube.com/user/1512Jake

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Gast am Sa 2 Aug 2014 - 17:52

Das war aber nicht 2008 mit dem Red Bull... Mit den ganzen Bilder, wo man sich selber drauf machen konnte war in Silverstone 2010/2011 wenn ich mich nicht täusche! Aber ich muss sagen der Jaguar war auch einer meine Lieblingsdesignautos! Der war richtig schön! Sowohl mit der Special Lackierung auch ohne!  Embarassed

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Gast am Sa 2 Aug 2014 - 19:08

das war 2012 in Silverstone !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Sa 2 Aug 2014 - 19:54

Haha ist ja geil Jake den Wagen hatte Ich als nächstes vor aber gut jetzt hast du Ihn ja schon gepostet macht auch nix Wink Was ganz wichtiges hast du aber vergessen da zu erwähnen,er hat einen echten Diamanten auf der Nase deshalb ja auch der Name "Ocean's Twelve" jeder der den Film gesehen hat weiss warum Very Happy Aber dennoch toller Beitrag Jake danke dir dass auch du mal wieder was hier postest Smile




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Champ-92 am Sa 2 Aug 2014 - 20:42

kevin-iceman98 schrieb:Das war aber nicht 2008 mit dem Red Bull... Mit den ganzen Bilder, wo man sich selber drauf machen konnte war in Silverstone 2010/2011 wenn ich mich nicht täusche! Aber ich muss sagen der Jaguar war auch einer meine Lieblingsdesignautos! Der war richtig schön! Sowohl mit der Special Lackierung auch ohne!  Embarassed

Doch doch Kevin gib das mal auf Google ein wenn es dich interessiert Wink Scania hat schon Recht 2012 in Silverstone hatte Red Bull das mal aber AUCH 2008 auf dem Wagen von David Coulthard.Sonst kannst du es ja auch gleich mitposten wenn du magst Smile




Rennen: 90 | Siege: 25 | Podien: 59 | Poles: 37 | schnellste Runden: 26 |
Wm-Punkte: 1'110 | DNF's: 3 | Punkteplatz: (89x) | WM-Titel: 3 | forceindiasignferrarisign

92 Champ-92 reigning and defending F1 FTP World Champion #RedChamp #KeepRacing4Life 92ita
avatar
Champ-92
Weltmeister
Weltmeister

Anzahl der Beiträge : 1590
Punkte : 2162
Bewertung : 200
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 25
Ort : Hinwil

https://www.youtube.com/user/thechamp9254

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Gast am Sa 2 Aug 2014 - 22:02

Champ-92 schrieb:
kevin-iceman98 schrieb:Das war aber nicht 2008 mit dem Red Bull... Mit den ganzen Bilder, wo man sich selber drauf machen konnte war in Silverstone 2010/2011 wenn ich mich nicht täusche! Aber ich muss sagen der Jaguar war auch einer meine Lieblingsdesignautos! Der war richtig schön! Sowohl mit der Special Lackierung auch ohne!  Embarassed

Doch doch Kevin gib das mal auf Google ein wenn es dich interessiert Wink Scania hat schon Recht 2012 in Silverstone hatte Red Bull das mal aber AUCH 2008 auf dem Wagen von David Coulthard.Sonst kannst du es ja auch gleich mitposten wenn du magst Smile
Ja, genau stimmt!  Rolling Eyes  Jetzt kann ich mich wieder Erinnern Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Wolverine am So 3 Aug 2014 - 1:18

Champ-92 schrieb:Haha ist ja geil Jake den Wagen hatte Ich als nächstes vor aber gut jetzt hast du Ihn ja schon gepostet macht auch nix Wink Was ganz wichtiges hast du aber vergessen da zu erwähnen,er hat einen echten Diamanten auf der Nase deshalb ja auch der Name "Ocean's Twelve" jeder der den Film gesehen hat weiss warum Very Happy Aber dennoch toller Beitrag Jake danke dir dass auch du mal wieder was hier postest Smile

Haha, da haben wir also quasi wieder das selbe gedacht Very Happy Freut mich, dass es dir gefällt Smile Als ich mir überlegte, was ich denn so in diesen Thread posten könnte, möglicherweise eben auch als "Besonderes Design", kam mir als Jaguar Fan natürlich sofort dieser Jaguar in den Sinn Smile Danke auch, dass du mich noch auf das mit dem Diamanten hingewiesen hast, das ist mir glatt durchgegangen. Very Happy




Panther never stopps roaring!  15

Liga 1: Rennen: 49 | Siege: 5 | Podien: 19 | Poles: 2 | schnellste Rennrunden: 4 | Wm-Punkte: 431 | DNF's: 4 | Beste Platzierung: 1.(x5) |
Liga 2: Rennen: 8 | Siege: 4 | Podien: 6 | Poles: 1 | schnellste Rennrunden: 2 | Wm-Punkte: 99 | DNF's: 2 | Beste Platzierung: 1.(x4) |


Bisherige Teams:
Liga 1: Lotus /  / Williams /    /    / RB /  Caterham
Liga 2:

Erfolge:
1 x Liga-2-Weltmeister (seit 19.10.2014)
Vize-Weltmeister Liga 1 S4 (26.4.2015-11.10.2015)
Vize-Weltmeister Liga 1 S5 (seit 11.10.2015)
avatar
Wolverine
Rookiechampion

Anzahl der Beiträge : 808
Punkte : 1173
Bewertung : 166
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 21

https://www.youtube.com/user/1512Jake

Nach oben Nach unten

Re: F1 Nostalgie / Reise in die Vergangenheit

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten